header referendare

Sie sind Referendar(in), haben Ihr erstes Staatsexamen idealerweise mit Prädikat abgeschlossen und interessieren sich für das öffentliche und private Bau- und Immobilienrecht. Dann bietet Ihnen ein Referendariat bei Lenz und Johlen eine sehr gute Möglichkeit, die Tätigkeit unserer hochspezialisierten Rechtsanwälte kennen zu lernen.

Sie werden von Anfang an in die vielfältige Mandatsarbeit mit eingebunden und begleiten Ihren Ausbilder zu Mandanten-, Behörden- und Gerichtsterminen. So erhalten Sie Eindrücke vom Anwaltsberuf und seinen Herausforderungen, der Arbeit in Teams und der partnerschaftlichen Struktur in einer mittelständischen Kanzlei. Viele der heutigen Partnerinnen und Partner sind auf diesem Weg zu uns gekommen. Aktuell suchen wir

motivierte und leistungsbereite Referendarinnen und Referendare.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


 

Lenz und Johlen Rechtsanwälte Partnerschaft mbB
Kanzleimanagement Birgit Bettig

Gustav-Heinemann-Ufer 88 · 50968 Köln

Tel. 0221/ 97 30 02-29
oder per E-Mail: jobs[at]lenz-johlen.de (bitte nur pdf-Dateien)

 

News für Referendare:

Anwaltliche Tätigkeit in einer mittelständischen Kanzlei mit bau- und immobilienrechtlichem Schwerpunkt

Im aktuellen Beck'schen Referendarführer 2018/2019 stellt der Beck-Verlag Ihnen erneut eine große Bandbreite an juristischen BerimagesHNL9C1ZRufsfeldern vor. Dr. Meike Kilian und Eva Strauss, beide seit 2015 als Rechtsanwältin bei Lenz und Johlen tätig, geben einen Einblick in ihren Berufsalltag, der möglicherweise  Lust auf eine Tätigkeit  "rund um die Immobilie" weckt. Unser Kanzleiprofil finden Sie auf Seite 250.

 

 Beck´scher Referendarführer 2018/2019: Download

 

Beitrag von Dr. Meike Kilian und Eva Strauss: Download

 

Danke für Ihren Besuch auf der JurStart in Münster am 24.05.2018!

Informationen finden Sie hier.

P1150997 

 Lesen Sie unser Stationsprofil im RefGuide von IURRATIO:

 refguide deckblatt6

 

 

 

 

 

 
Beiträge unserer Rechtsanwälte im Beck´schen Referendarführer in früheren Ausgaben:

beckerscher fuehrer 2016 17

2011/2012: Artikel von Dr. Felix Pauli [Anwaltliche Tätigkeit im Umweltrecht]

2013/2014: Artikel von Martin Hahn und Nick Kockler [Gebaut wird immer]

2015/2016: Artikel von Philipp Caspar Hellermann [...nicht zwingend, aber gerne gesehen - Die berufsbegleitende Promotion als Möglichkeit und Chance]

2016/2017: Artikel von Kristina Knauber [Highheels vs. Gummistiefel]

 

 

ANFAHRT ZUR KANZLEI:
Besucherparkplätze in der hauseigenen Tiefgarage.

Back to top