header bundesverfassungsgericht

„3,3 Mio. Beschäftigte arbeiten in der Immobilienbranche - 19% der Bruttowertschöpfung wird gehoben - das Nettoanlagevermögen der Nichtwohnbauten beträgt 3,4 Bio. € - das Transaktionsvolumen bei Handelsimmobilien: 11,5 Mrd. € - Gewerbemieten belaufen sich netto auf 120. Mrd. € - 1,2 Millionen Menschen sind im Einzelhandel beschäftigt - INSGESAMT.

Die fachlich weder belegbare noch vollziehbare Entscheidung der Bundesregierung und der Landesregierungen vom 15. April 2020, mit der Zahl von „800 Quadratmetern“ eine Verbotsschwelle von und für Handel zu schaffen, führt neben vielen unbeantworteten Fragen insbesondere auch zu Unmut – und dies nicht nur auf Vermieter- und Mieterseite, sondern insbesondere auch auf Kundenseite.“

Über dieses Thema findet, nach einem kurzen Impuls von Dr. Christian Giesecke, Fachanwalt für Verwaltungsrecht und Partner in der Kanzlei Lenz und Johlen, ein Austausch im 1. Virtuellen Round Table des ZIA-Ausschusses Handel statt. Dieser findet statt am Dienstag, den 21. April 2020 von 11:00 bis 12:00 Uhr als Telefon-/ Videokonferenz. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt.

Der ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss ist der Spitzenverband der Immobilienwirtschaft. Er spricht mit seinen Mitgliedern, darunter 28 Verbände, für rund 37.000 Unternehmen der Branche.

Ihr Ansprechpartner:

Prof. Christian Giesecke, LL.M.

Dr. Christian Giesecke, LL.M. (McGill)
Fachanwalt für Verwaltungsrecht
Telefon: 0221-973002-17
E-Mail: c.giesecke[at]lenz-johlen.de

 

Back to top

Wir setzen für die technisch fehlerfreie Funktion der Website temporäre Cookies ein.
Sie gewährleisten die Funktionsweise unserer Webdienste. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Cookie-Funktionen (z. B. für Statistiken und Marketingzwecke) werden nicht genutzt.