header veranstaltungen 1170x160

vhw-Seminar mit Dr. Christian Giesecke am 26.06.2019 in Magdeburg

Bebauungspläne müssen eine Vielzahl von Konflikten verschiedenster Art in einen gerechten Ausgleich bringen, seien es bestimmte Festsetzungen, betroffene öffentliche oder private Belange, Lärmkonflikte zwischen Wohnnutzung und gewerblichen Betrieben oder Eingriffe in die Natur. Probleme sind hier oftmals vorprogrammiert und daher immer wieder Gegenstand gerichtlicher Auseinandersetzungen.

Insbesondere das Verfahren zur Aufstellung eines Bebauungsplans wirft immer wieder Fragen auf. Die ausdifferenzierten Regelungen des Baugesetzbuches - vor allem zur Fehlerbeachtlichkeit und die Heilungsmöglichkeiten - sind auf den ersten Blick schwer verständlich. Auch das Herzstück einer jeden Planung, die Abwägung, bedarf eines genaueren Blickes. Das Seminar soll hier Klarheit in die Regelungssystematik bringen.

Sie erhalten einen Überblick über die gerichtlichen Kontrollmöglichkeiten eines Bebauungsplans, die verschiedenen Verfahrensarten und ausgewählte materielle Anforderungen. In diesem Rahmen werden sowohl die wichtigsten Grundzüge als auch Stolpersteine dargestellt. Dazu werden anhand praktischer Fallbeispiele und aktueller Rechtsprechung typische Konstellationen aufbereitet und erläutert.

Nutzen Sie die Gelegenheit, mit dem Referenten der Veranstaltung und den teilnehmenden Fachkollegen Ihre konkreten Fragen und Problemkonstellationen zu diskutieren! Gerne können Sie uns bis zwei Wochen vor dem jeweiligen Seminar spezielle Fragen an die jeweilige Geschäftsstelle übermitteln; sie werden dann im Seminar besprochen.

Hinweis: weiterer Termin am 25.06.2019 in Erfurt

Ansprechpartner:

nick-kocklerDr. Christian Giesecke
Fachanwalt für Verwaltungsrecht

Telefon: 0221-973002-17
E-Mail:  c.giesecke[at]lenz-johlen.de

 

Back to top